Kleinkunstbühne für Theater, Musik und Lesungen

Im ältesten Stadtteil von Konstanz, der Niederburg, hat sich Gela Homburger seit dem 30. Juni 2012

ihren Traum erfüllt: die Zimmerbühne in der Niederburg. Sie betreibt die Zimmerbühne in ihrer Freizeit

im Sinne eines non - profit - Unternehmens. Bis zu viermal im Monat öffnet die Zimmerbühne ihre

Pforten und bietet regionalen Künstlern und Künstlerinnen aus den Bereichen Theater, Musik und Literatur

eine freie Bühne. 

Es gibt einen kleinen Ausschank, der zum gemütlichen Ambiente beiträgt.

Nach dreieinhalb Jahren ist die Zimmerbühne in der Niederburg zu einer festen Größe im Konstanzer

Kulturleben geworden. Mittlerweile gibt es ein Stammpublikum, doch sitzen bei jeder Veranstaltung auch

viele neue Gesichter auf den 75 Zuschauerstühlen: eine bunte Mischung unterschiedlichster Menschen. Der nahe Kontakt zur Bühne, zu den Künstlern, die persönliche Ansprache und das "unperfekte Be-Treiben" macht es leicht, sich heimisch zu fühlen.

 

Zimmerbühne in der Niederburg

St. Johanngasse 2

D-78462 Konstanz

 

 

Reservierungen / Kontakt: 

Tel.: 0049(0)7531 - 917263

email: angelika.homburger@googlemail.com

 

 

 

 

 

 

Postadresse:

Gela Homburger        

Gartenstr. 38  

D-78462 Konstanz  

Foto: Helmut Bär

 

Wir können Reservierungen nur bis max. zwei Veranstaltungen im Voraus (ca. 4 Wochen) entgegennehmen.
Einlass und Kartenkauf ist jeweils eine Stunde

vor Veranstaltungsbeginn: Abendkasse (kein Vorverkauf).

Reservierte Karten gehen 1/2 Stunde vor Veranstaltungsbeginn wieder in den freien Verkauf.

 

Auftritts - Anfragen für 2018: bei max. 4 Veranstaltungen pro Monat ist das Programm der Zimmerbühne für 2018 schon gefüllt oder in Planung. Aus diesem Grund werden wir weitere Anfragen bzgl. Auftrittsmöglichkeiten (besonders aus dem Musikbereich) nicht beantworten. Bitte haben sie Verständnis.

 

Lageplan:

Zimmerbühne in der Niederburg

St. Johanngasse 2      

78462 Konstanz

Foto: Ebi Kern
Foto: Ebi Kern

"Seesisters and Brothers" (Juni 2017)

Foto: Helmut Bär