Donnerstag 11. und Freitag 12. Juli / 20 Uhr

 

 

Mark Twain, der literarische Vater von Tom Sawyer und Huckleberry Finn, war ein begeisterter Vielfahrer. Auf der ganzen Welt sah er sich um und staunte. Ob als Lotse auf dem Mississippi, als Reporter auf Hawaii oder als Tourist und Vortragsreisender in Europa – überall zog ihn seine Neugier (und die Aussicht auf Honorare) hin.

 

Seine Erlebnisse und Beobachtungen, die er an fremden Orten, mit fremden Kulturen und fremden Menschen machte, verwandelte er mit humorigem Auge und frecher Zunge zu literarischen Leckerbissen.

 

In Heidelberg mokierte er sich über die „schreckliche deutsche Sprache“. In Berlin dinierte er mit Wilhelm II. Aus einer harmlosen Wanderung in den Schweizer Bergen wurde eine halsbrecherische Expedition. Nirgends und niemand war vor seiner satirischen Feder sicher.

 

Und weil er so viel unterwegs war, schrieb er hunderte von Briefen an seine über alles geliebte Ehefrau Livy, die ihn auch von einer anderen Seite zeigten: als liebevollen, besorgten Ehemann und Vater.

 

 

 

Und überhaupt: die ganze Reiserei begann für Mark Twain bei Adam und Eva im Paradies!

 

 

 

Jutta Klawuhn und Bernd Wengert gehen mit dem berühmten Schriftsteller auf die Reise

 

Eintritt:  € 13 / 10 (Schüler & Studenten)

 

Reservierung: 07531 / 917263 oder angelika.homburger@googlemail.com

 

Zimmerbühne in der Niederburg

St. Johanngasse 2      

78462 Konstanz

Foto: Ebi Kern
Foto: Ebi Kern

"Seesisters and Brothers" (Juni 2017)

Foto: Helmut Bär