Tief hängen die Nebelschwaden über dem Tägermoos. Ein Wiesel huscht in sein Loch. Die Schatten der kleinen Petroleumlaterne tanzen auf Annabelles Gesicht und dem schmalen Trampelpfad am leise plätschernden Saubach. 

Es ist kühl heute Nacht und sie weiß, die Grenzsoldaten liegen auf der Lauer. Geduckt trägt sie ihren schweren Rucksack voller Schmuggelware, die sie für Madam in Gottlieben besorgt hat. 

Da! Sind das nicht Schritte? 

Annabelle: «Isch do wer?» 

Stimme: «Guten Abend Fräulein. Unterwegs zu so später Stunde?»


Mit «Tödlicher Grenzverkehr» begeben wir uns auf eine Zeitreise in die Grenzstadt Konstanz in den 1920er Jahren. 

 

Wir erleben eine fiktive Geschichte basierend auf historischen Fakten aus dem deutsch-schweizer Grenzgebiet, im Konstanzer Stadtarchiv sorgfältig recherchiert von Autorin und Regisseurin Michaela Bauer. «Tödlicher Grenzverkehr» bringt Figuren auf die Bühne, die so oder ähnlich gelebt haben könnten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Regie / Idee

Michaela Bauer

 

Spiel

Markus Bauer, Claudia Bick-Weisshaar, Manfred Küttel, Anja Olschowka, Myrta Steinmann, Cornelia Vannier.

 

Komposition / Klavier

Frédéric Bolli

 

Kostüme / Ausstattung

Joachim Steiner

 

Technik / Grafik

Markus Bauer

 

Michaela Bauer

ist Regisseurin, Theaterpädagogin und Kabarettistin. Sie arbeitet seit vielen Jahren im deutsch-schweizer Grenzgebiet. In der Zimmerbühne war Michaela Bauer zuletzt im November 2018 mit ihrer Kabarettfigur «Elfriede» zu sehen.

 

Frédéric Bolli

ist Komponist Neuer Musik. Die Musik für «Tödlicher Grenzverkehr» hat er teils eigens für das Stück geschrieben, teils hat er bekannte Melodien dieser Zeit neu arrangiert. Frédéric Bolli begleitet das Stück selbst am Klavier.

 

Joachim Steiner 

arbeitet seit Jahren als freier Kostüm- und Bühnenbildner, für Theater-, Ballett- und Musikprojekte. In dieser Funktion ist er am Stadttheater Konstanz für diverse Produktionen tätig.  

 

Premiere:  Freitag, 27. September / 20 Uhr

 

Samstag, 28. September / 20 Uhr

Mittwoch 02. / Samstag 05. / Freitag 11. / Samstag 12. Oktober jeweils 20 Uhr

Einlass und Kartenkauf ab 19 Uhr. Freie Platzwahl. Ab 19:30 Uhr gehen nicht bezahlte Plätze in freien Verkauf.

Eintritt:  15 €

RESERVIERUNG: (0049) 07531 / 917263 oder angelika.homburger@googlemail.com

Zimmerbühne in der Niederburg

St. Johanngasse 2      

78462 Konstanz

Foto: Ebi Kern
Foto: Ebi Kern

"Seesisters and Brothers" (Juni 2017)

Foto: Helmut Bär